Unternehmen

Weltweite Präsenz

Das Wachstum der Hannecard-Gruppe ist von einer starken internationalen Ausrichtung und der Selbstverpflichtung geprägt, den Service für die lokalen Märkte zu optimieren. Lokale Partnerschaften gewährleisten, dass die Hannecard-Technologie europaweit und über die europäischen Grenzen hinaus verfügbar ist und ermöglichen die vollständige Standardisierung der Walzenbeschichtungen.

16

Länder

+20

Produktionsstätten

+600

Angestellte

9

Joint ventures

Hannecard-Gruppe

Die Firma Hannecard ist seit ihrer Gründung auf Walzenbeläge für industrielle Anwendungen spezialisiert. Heute ist Hannecard die Dachmarke für einen international führenden Unternehmensverbund mit 11 Produktionsanlagen in Europa und Russland sowie 9 Joint Ventures weltweit.

Da Flexibilität und Qualität oberste Priorität haben, setzt Hannecard seit jeher auf internationales Wachstum durch lokale Präsenz. So kann das Unternehmen schnell und kompetent auf die Wünsche seiner Kunden eingehen. Hannecard ist der führende Konzern in seiner Branche und fertigt Walzenbeschichtungen unter anderem für die Papier-, Metall-, Kunststoff-, Verpackungs-, Druck-, Textil-, Lebensmittel- und Holzindustrie.

Aufgrund der internationalen Präsenz der Gruppe können sich alle ihre Kunden darauf verlassen, dass sie Produkte von derselben hohen Qualität erhalten – ganz gleich, wo sie hergestellt werden. Dies ist ein Grund mehr, warum sich die Hannecard-Gruppe das Vertrauen von OEMs auf der ganzen Welt verdient hat.

Hannecard-Gruppe

Unternehmensgeschichte

2018
2017
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1997
1995
1994
1991
1987
1982
1929
1896

Baubeginn für den Neubau am Hauptsitz in Belgien.
Das Hannecard-Joint-Venture HMSU eröffnet eine zweite Produktionsstätte in Coïmbatore (Indien).

Joint Venture mit TecnoRulli (Hersteller von Walzen und Maschinen für Förderanlagen) in Italien, unter Einbeziehung von HMI.
Eröffnung einer neuen Produktionsstätte in China durch den Joint-Venture-Partner Gomplast.

Hannecard übernimmt PikoAsur, ein Spezialunternehmen für die Wartung von industriellen Papierfabriken.

Gründung von Hannecard North-West in Russland.

Joint Venture mit Hamico in Brasilien und HMSU Rollers in Indien.

Hannecard Belgium eröffnet eine neue Silikon-Produktionsstätte und startet seine ESA-Produktion.

Hannecard France investiert in eine Drehbank von 12 Metern, ein neues Labor und einem neuen Vulkanisations-Ofen von 35 Metern.

Unternehmensbeteiligung an Gomplast China.

Akquisition der Manufacture Bordelaise de Caoutchouc (M.B.C).

Umbenennung der Namen aller Standorte der Gruppe in „Hannecard“.

Übernahme der Walzenabteilung des spanischen Belag-Spezialisten Garay durch Hannecard.

Neuzugänge in der Hannecard-Familie: Das italienische Walzenbelag-Unternehmen Salvas Rulli und das südafrikanische Rubber Rollers.

Fusion von Hannecard und Hannethane.
Die Hannecard-Gruppe erhält die ISO 9001-Qualitätszertifizierung.

Das französische Familienunternehmen Ziegler wird Teil der Hannecard-Gruppe. Hannecard kündigt die Übernahme der Walzenbelag-Aktivitäten von Huber & Suhner in der Schweiz an.

Start von Hannecard Algeria. Start der KDP-Abteilung bei Kalker France mit einer neuen Fertigungsstätte für das Beziehen und Schleifen von Pressen für die Papierindustrie.

Kalker France erwirbt das ISO 9001:2000-Zertifikat.
Gründung von Hannecard Polska (Polen).
Verschiedene Joint Ventures in China und Syrien.

Hannethane NV und Hannecard NV erhalten ISO 9001-Zertifizierungen.

Kalker France erhält die ISO 9002-Zertifizierung.
Übernahme des niederländischen Unternehmens Trelleborg Velp.
Aufnahme der Geschäftstätigkeit von H&M Rollers in Südafrika als Joint Venture.

Gründung der Handelsvertretung Hannecard Netherlands.
Gründung von Hannecard Saudi Arabia.

Übernahme des Walzenbelag-Unternehmens Kalker (Frankreich).

Gründung von Hannecard Rhône-Alpes in Frankreich.
Die Fertigung von glasfaserverstärkten Hülsen wird aufgenommen.
Hannethane erhält die ISO 9002-Zertifizierung.

Gründung von Hannethane NV. Die Urethan-Abteilung von Hannecard zieht an einen neuen Standort im Industriegebiet von Ronse (Belgien) um.

Ein Brand zerstört einen Großteil der Produktionseinrichtungen, woraufhin neue Gebäude errichtet werden.
Die Polyurethan-Abteilung nimmt die Fertigung technischer Teile auf.
Gründung von Hannecard Tunisia.

Gründung von Hannecard Templemars in der Nähe von Lille (Frankreich).

Aufnahme der Geschäftstätigkeit der Urethan-Abteilung und Entwicklung der Hannethane-Mischung.Hannecard Templemars is founded near Lille, France.
Launch of the urethane division and development of the Hannethane compound.

Übernahme des Unternehmens und Gründung von NV Hannecard. 25 Mitarbeiter erwirtschaften einen Jahresumsatz von 1,15 Millionen Euro.

Das Unternehmen wird von Herrn Hannecard in Ronse (Belgien) gegründet. Walzenbeläge und Oberflächenschutz aus Ebonit stellen das Kerngeschäft dar.

Gründung des Unternehmens Kalker, das 1997 in die Hannecard-Gruppe eingegliedert wurde.

Forschung und Entwicklung

Forschung und Innovation waren schon immer die Grundpfeiler der Aktivitäten der Hannecard-Gruppe. Innovative Ideen, technologische Verbesserungen und neu entwickelte Produkte sind entscheidend für die Leistung und Wertschöpfung der Gruppe.

In den globalen und lokalen Labors von Hannecard arbeiten engagierte Teams von Forschern und Entwicklern fortwährend daran, neue Lösungen für Gummi, Polyurethan, Karbid und Verbundwerkstoffe zu entwickeln, die den spezifischen Betriebsbedingungen jedes Kunden entsprechen und die Anforderungen des Marktes im Allgemeinen erfüllen.

Neben der Entwicklung neuer und der Verbesserung bestehender Produkte legt das F&E-Team großen Wert darauf, bestehende Produktionsprozesse noch effizienter zu machen. Die Verbesserung von Leistung und Präzision beinhaltet:

  • Durchführung von Leistungskontrollen an vorhandenen Mischungen
  • Herstellung von Halbfabrikaten
  • Forschung und Innovation zur Schaffung von bereichsspezifischen Lösungen
Forschung und Entwicklung
Leistungsorientiert

Leistungsorientiert

Eine Arbeit, die es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, gut getan zu werden. Hannecard verfolgt das erklärte Ziel, das bestmögliche Leistungsniveau zu erreichen und zu gewährleisten, dass auch die Leistungen jedes Produkts hervorragend sind. Ziel ist es, Walzenbeschichtungen zu entwickeln und hervorragende Dienstleistungen zu erbringen, die zur Maximierung der Produktionsleistung beitragen.

Messungen und Leistung

Um für die Zukunft der Informationstechnologie gerüstet zu sein, hat Hannecard begonnen, in seinen Produkten und Produktionsumgebungen Sensoren einzusetzen. Die von diesen Sensoren erfassten Schlüsseldaten werden auf Energie-effiziente Weise überwacht und gemessen. Für die Kunden von Hannecard resultiert dies in höherer Produktivität, niedrigeren Kosten und vorausschauender Instandhaltung. Die Zusammenstellung und Korrelation der so gesammelten Daten liefert bessere Einblicke in den Prozess und ermöglicht Qualitätsverbesserungen. Hannecard entwickelt sich vom Walzenhersteller zu einem Dienstleister für Walzenbeschichtungen.

Innovation und Leistung

Bei Hannecard werden alle Mitarbeiter ständig ermutigt, sich Gedanken über neue Produkte, neue Dienstleistungen und neue Produktionstechniken zu machen, die zur Steigerung der Leistung beitragen.

Darüber hinaus strebt Hannecard an, solide Partnerschaften mit Maschinenentwicklern und Erstellern von Produktionslinien aufzubauen. Kooperationsbemühungen – insbesondere in den frühen Entwicklungsphasen – führen häufig zu einer starken Symbiose und ermöglichen es dem Endverbraucher, von besseren Leistungen und einem effizienteren Einsatz von Zeit und Geld zu profitieren.

Optimierung von Betriebsabläufen und Leistung

Hannecard entwirft Betriebsabläufe, die von den Partnern leicht verstanden werden, und alle Partner werden darin geschult, wie sie ihre Aufgaben am besten erfüllen können – ganz gleich, ob es sich um die Umsetzung einer Walzenbeschichtung, die Auswahl der passenden Schutzverpackung oder die Lieferung innerhalb der vereinbarten Lieferzeit handelt.

Überdies führt die Verwendung von Hochleistungsbeschichtungen von Hannecard zu einer deutlichen Verbesserung Ihrer Betriebsabläufe, was Kostenkontrolle, Funktionsfähigkeit, Qualitätsleistung oder sogar eine Kombination daraus angeht.

Marktpräsenz und Leistung

Oberstes Ziel von Hannecard ist es, seinen Kunden zur Seite zu stehen – sowohl geografisch als auch persönlich. Daher hat das Unternehmen in Europa, im Nahen Osten und in Afrika ein Netzwerk von eigenen Produktionsstätten aufgebaut. Außerdem hat Hannecard ein Netzwerk von Lizenznehmern in Asien und Amerika geschaffen, das die Walzenbeschichtungslösungen von Hannecard weltweit anbietet.

HANNECARD: Ihr Walzen-Experte